Autor: admin

Regeln zur Wiedereröffnung der Schulen

Stockach, den 04.05.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Schülerinnen und Schüler,

nachdem der Coronainzidenzwert Anfang letzter Woche 3 Tage über 165 war, muss unsere Schule seit Freitag wieder einmal geschlossen bleiben.

Viele von Ihnen verfolgen sicher die Inzidenzwerte, die schon seit einigen Tagen wieder unter der Notbremsenzahl 165 liegen.

 

Einer Wiederöffnung der Schulen liegen folgende Regeln zu Grunde:

Ab dem 1.Werktag nach dem Eintreten der Notbremsemaßnahme   (Schulschließung-> Freitag, 30.04.2021) beginnt die Zählung der Inzidenzunterschreitung.

Das bedeutet, dass seit gestern (03.05.2021) die Inzidenzwerte gezählt werden. (Der gestrige Inzidenzwert des Landkreises Konstanz lag bei 117.)

Ist der Wert an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen unter 165, so wird die Schule am übernächsten Tag wieder geöffnet.

 

Wenn also der Inzidenzwert seit gestern bis zum kommenden Freitag  (5 Werktage) unter 165 bleibt, dann dürfen wir am nächsten Montag  (10.05.2021 ) die Schule wieder öffnen.

Eine frühere Schulöffnung ist auszuschließen, da die Zählung erst am Montag beginnen durfte!

Das Schreiben des staatlichen Schulamtes zu diesem Thema können Sie nachfolgend einsehen.

Schreiben des Schulamtes vom 30.04.21

 

Jetzt hoffen wir von Herzen, dass die Zahlen sich so entwickeln, dass die Kinder am kommenden Montag wieder zur Schule dürfen. Sobald Näheres bekannt ist, werde werden Sie umgehend informiert!

 

Mit herzlichen Grüßen

Sonja Hartmann

Schulschließung ab Freitag, 30.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,

wie sie sicher bereits aus den Medien erfahren haben, gilt seit letztem Samstag die „Notbremse“ der Bundesregierung.

Diese beinhaltet, dass die Schulen schließen müssen, sobald in einem Landkreis der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 165 ist.

Da dies im Landkreis Konstanz der Fall ist, schließen die Schulen im Kreis ab Freitag (30.04.2021) wieder.

 

Die Notbetreuung wird natürlich stattfinden. Die Anmeldung bleibt für alle Kinder bestehen, die die Notbetreuung seit den Osterferien besuchen. Falls Sie die Notbetreuung jetzt noch in Anspruch nehmen müssen, melden Sie Ihr Kind bitte umgehend unter dieser E-Mailadresse (s.hartmann@stockach.de) an. Die benötigte Arbeitgeberbescheinigung geben Sie bitte im Sekretariat ab.

 

Alle weiteren Informationen, sowie die Wochenpläne erhalten Sie von Ihrer jeweiligen Klassenlehrkraft.

 

Das Team der Grundschule Stockach wünscht Ihnen alles Gute – bleiben Sie gesund!

 

Öffentliche Bekanntmachung LK Konstanz Inzidenz über 165 

 

Auswirkungen der Bundesnotbremse auf den Schulbetrieb

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport hat am 23.04.2021 verkündet, dass die einheitliche Bundesnotbremse in Baden-Württemberg zum tragen kommt.

Wird der Inzidenzwert von 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen in einem Stadt- oder Landkreis überschritten, so ist der Präsenzunterricht am übernächsten Tag einzustellen.

Die Regelungen der Notbetreuung sind davon nicht betroffen.

Detaillierte Informationen können Sie dem Schreiben des Kultusministerium entnehmen.

Einverständniserklärung zur Testung zur Erkennung einer Covid-19 Infektion

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,

wie Sie bereits den Medien und auch der Information durch unsere Schule entnehmen konnten, sind Tests zur Erkennung einer Covid-19 Infektion ab dem 19.04.2021 zum Besuch der Schule verpflichtend.

Weitere Informationen dazu können Sie den vorigen Beiträgen entnehmen.

 

Hier finden Sie die entsprechendend benötigten Unterlagen zum Download.

Bitte geben Sie Ihrem Kind die ausgefüllte und unterschriebene Erklärung am Montag (19.04.2021 – Gruppe A) mit in die Schule.

Falls Sie keine Möglichkeit haben, die Erklärung auszudrucken, geben wir Ihrem Kind am Montag ein Formular mit nach Hause, welches am Dienstag unbedingt unterschrieben vorliegen muss!

 

Information zum Ablauf:

Die Tests werden mit Unterstützungspersonal durchgeführt, dies wurde fachlich geschult.

Das Unterstützungspersonal unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht!

Die Kinder werden bei den Testungen aus Gründen des Datenschutzes nicht mit Namen, sondern mit Nummern geführt.

Weiter Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Bis das Testergebnis vorliegt, werden sich die Kinder immer mit ihrer Klassenlehrkraft im Freien aufhalten.

Da die Testungen mit Nasaltests im vorderen Nasenbereich durchgeführt werden, gibt es keinerlei Einschränkungen beim Essen und Trinken vor dem Test!

Es wird darauf hingewiesen, dass die Schnelltestungen keine hundertprozentige Sicherheit bieten.

Die Schule ist im Falle eines positiven Testergebnisses  verpflichtet, dies dem zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Die Gesundheitsbehörden treffen dann weitere Regelungen.

 

Bleiben Sie gesund!

Dr. Kasperls Coronatest-Anleitung

Liebe Eltern,

Kinderleicht erklärt – so funktionieren die Selbsttests für Schülerinnen und Schüler. „Dr. Kasperl“ der Augsburger Puppenkiste zeigt Erwin, dem Erdmännchen, worauf bei der Durchführung besonders zu achten ist.